Mine Monsters bei Olgas Rock

Zum Start in die neue Woche gibt es eine großartige Neuigkeit.
Wir Mine Monsters sind dieses Jahr beim „Olgas Rock“, am Freitag 11.08.17 und Samstag, 12.08.17, dabei.

Wir werden dort mit einem Stand vertreten sein und haben coole Überraschungen für euch parat.

Das Festival findet in Oberhausen-Osterfeld statt, nicht weit entfernt von unserer Halle, im Olgapark.
Deswegen kommt rum und seid dabei beim „Umsonst und draußen“-Festival, dass von Rocko e.V. und dem Kulturbüro der Stadt veranstaltet wird.
Wir fänden es klasse, wenn Ihr dabei seid.

Natürlich wären wir begeistert, wenn ihr nicht nur mit uns feiert, sondern euch vielleicht auch für unseren Sport interessieren würdet.
Schaut euch dort ganz unverbindlich an, wie cool der Sport und unser Team ist und vielleicht habt ihr Lust Teil dieser Derbyfamily zu werden.

Wir suchen noch immer Verstärkung in unserem Team, neue Rollerderbygirls, Rollerderbyboys, Referees und auch noch Sponsoren.

Wer uns noch nicht kennt, lernt uns einfach vor Ort kennen und sieht mal wie es bei uns so zugeht.
Also let´s rock….;-)


Personal Training mit Sprungzwei

Heute genossen wir ein ganz besonderes Team-Training…

Hata Amer, die Inhaberin von Sprungzwei war bei uns und wir konnten ein Personal Training, das speziell auf unsere Belange beim Roller Derby abgestimmt war, erleben.

Beansprucht wurde überwiegend unsere Bein- und Pomuskulatur, inklusive Ausdauer- und Cardiotraining.
Hata zeigte uns ein paar Übungen mit denen wir noch fitter werden.

Es war anstrengend, aber hat allen großen Spaß gemacht und wir sind uns alle einig Hata muss uns unbedingt wieder trainieren.

Vielen Dank an Hata von Sprungzwei, wir freuen uns schon auf´s nächste Training mit Dir!!!


Track attack der Mine Monsters

Track attack“ der Mine Monsters…💪🏼
yeah, erstes Training auf unserem neuen Track…
wir sind sooo stolz und haben den Track mit dem heutigen Training eingeweiht.

Wie gefällt euch unser neues „Spielzeug“???
Kommentiert mal unter diesem Beitrag.

Nochmals vielen 💛-lichen Dank an alle, die dabei geholfen haben!!!
Jetzt geht’s richtig los…lasst euch überraschen was wir demnächst alles vor haben….


Roller Derby Junior-Day

Roller Derby Junior-Day

Wir Mine Monsters veranstalten am Sonntag, 03.09.2017 in der Zeit von 11.30 Uhr- 13.30 Uhr einen Roller Derby Junior-Day.
Alle rollschuhbegeisterten Kinder ab 10 Jahre sind hierzu ganz herzlich willkommen.

Mitzubringen sind:
-Rollschuhe (notfalls auch Inliner für den Anfang)
-die komplette Schutzausrüstung (Knie-, Ellenbogen- und Handgelenksschoner plus Helm)
-Spaß und gute Laune

Für euch stehen Getränke und frisches Obst zur Stärkung bereit.

Eure Eltern könnt ihr in unserem Bistro abgeben.
Sie werden dort von uns betreut und bekommen zur Überbrückung Kaffee und heiße Waffeln, während ihr einen tollen Tag auf der Trainingsfläche habt.

Was bedeutet Roller Derby Junior-Tag?
Du erlernst in der Gruppe die Grundzüge des Rollschuhfahrens, wir zeigen dir wie man sich auf Rollschuhen bewegt und fallen kann ohne sich zu verletzen.
Ein Tag unter professioneller Anleitung mit ganz viel Spaß und anderen Kids, sowie erste Eindrücke in den Sport Roller Derby.

Unser Ziel ist es ein Roller Derby Junior Team zu gründen. Eine Mannschaft mit Kindern ab 10 Jahren, die sich gern auf Rollen bewegen und Spaß an einer ungewöhnlichen Sportart haben.

Um vorherige Anmeldung unter info@Minemonsters.de wird gebeten.
Also wartet nicht lange und sichert euch einen Platz beim Roller Derby Junior-Day.


Steckbrief Schattenfæhe

Wir starten in den Tag mit einer neuen Spielerinnenvorstellung.
Sie nennt sich
Schattenfæhe“ und in ihr steckt ein kreativer Geist, aber schaut doch selbst…

Aloha,
kurz will ich mich dann auch mal vorstellen.
Ich bin eine unserer Rookies im Team,
Schattenfæhe mit der #03.
Den Namen trage ich seit sehr langer Zeit mit mir herum – Fähe ist dabei der Ausdruck für weibliche Canine, in meinem Fall einen Wolf.
Die besondere Schreibweise wurde durch meine Vorliebe für Island mehr oder minder mitverursacht.

Früher bin ich nie Rollschuh gefahren, aber ich habe Rollschuhe immer gemocht.

Als ich mir dann vor ein paar Jahren, noch in der Anfangszeit unseres Teams, meine ersten Rollschuhe holen konnte, hatte ich keine Ahnung wie man darauf überhaupt stehen soll.
Das damals noch äußerst kleine und junge Team nahm mich auf und brachte mir alles von Grund auf langsam und geduldig bei.
Mit Roller Derby hat man mich dann auch schnell angesteckt. 😉

Bei der Neugründung der Mine Monsters war ich dann von Anfang an dabei und ein Teil unserer Familie. Als eine unserer Teamgrafikerinnen versorge ich uns mit dem passenden Design. Logo und Webseite stammen beispielsweise aus meiner Feder und zusammen mit unserem bunten Team entstehen dabei einige wundervolle und immer neue Inhalte.

Insgesamt haben sich für mich die Mine Monsters zu etwas besonderem entwickelt, was ich so nicht mehr missen möchte. Denn bei uns ist es egal ob du groß, klein, kräftig oder zierlich, erfahren oder unerfahren auf Rollen bist – du bist dabei und das ist gut so.
Und das macht uns auch zum besten Team!
Mindestens in Oberhausen! <3


Unser neuer Track Teil II

Kurzer Zwischenstand in Sachen „Track“:
Unsere fleißigen Helfer arbeiten auch heute wieder unermüdlich an unserem Spielfeld.

Neuer Track bedeutet gleichzeitig, dass diese Woche kein Training ist.🙃
Verzicht fällt schwer, aber wir wissen ja wofür.😉
Wir freuen uns drauf endlich wieder austoben zu können.
Nächste Woche rocken wir unsere Halle und unseren Track…✌🏻💪🏼💨

IMG_7231


Roller Derby meets Football

Nun zeigen wir euch mal, wie flexibel wir Mine Monsters sind.;-)

Wir hatten gestern ein Kooperationstraining mit der Damen-Footballmannschaft der „Shamrocks Mülheim“.

Das Training war spitze!
Alle haben sich total verausgabt und fanden es toll mal in eine andere Sportart hinein zu schauen.

Danke an die Mülheim Shamrocks Women’s Tackle Football für die Einladung, wir hoffen ihr kommt auch mal zu unserem Training.

Wir gehen mit vielen neuen Erfahrungen wieder in unser Derbytraining und wissen jetzt, dass Roller Derby und Football sehr viel gemeinsam haben…


Steckbrief Käthe Kruppstahl

Guten Morgen liebe Freunde des Roller Derby,

zum Start in den sonnigen Tag haben wir heute mal wieder eine Spielerin, die wir euch noch vorstellen möchten.

Unsere Käthe Kruppstahl…., sie bereichert unser Team nicht nur als Spielerin,
sondern designt für uns Flyer, Plakate, Logos, etc. und ist darin wahnsinnig kreativ und fleißig.

Mein Derby-Name: Käthe, da ich keinen englischen Namen haben wollte,
Kruppstahl, weil ich natürlich aus Stahl gemeißelt bin… ;P

Die 58 hat was mit einem verstorbenen Familienmitglied zu tun.

Auf Rollerderby bin ich vor Jahren auf einer Tattooconvention in Hamburg
gestoßen, da lagen Flyer der Harbor Girls aus.

Vor ca. 5 Jahren war ich dann ein knappes Jahr bei den Ruhrpottrollergirls,
hat mir auch mega Spaß gemacht, aber aus Job- und Zeitgründen habe ich
damals wieder aufgehört.

Nach drei Jahren ohne Rollschuhe, habe ich entdeckt das es jetzt auch Rollerderby in Oberhausen gibt.
Da bin ich nun.
Ich wollte eigentlich nur mal ein Probetraining mitmachen…
Aber dann hab ich gemerkt, das mir der Sport echt gefehlt hat.
Und das Team ist wirklich super!

Rollerderby ist für mich ein Ausgleich zum Job, ein Sport um mal Dampf abzulassen.
Und es macht auch einfach Spaß Rollschuh zu fahren und mit den Mädels zu trainieren.

Was wirklich cool ist bei diesem Sport, das so verschiedenen Menschen aufeinander treffen.
So verschiedene Charakter. Das merkt man auch auf scrimmages, oder Workshops.

Beim Derby ist egal wie Du gebaut bist, es ist egal wie alt Du bist,
egal was Du beruflich machst, egal was für Hobbys Du sonst noch hast.


Steckbrief Vereinsmanager

Ihr kennt ja bereits unsere Spielervorstellung, heute möchten wir euch keine/e Spieler/in vorstellen, sondern unseren Manager.
Er kümmert sich um unser Team, die Presse, etc. und hat auch immer eine Menge Ideen, die uns als Verein weiterbringt.
Aber lest selbst…

Hey!
Normal stellt man hier nun seinen Spielernamen vor. Doch als „Manager“ der Truppe, ist dies noch nie Thema gewesen. Aber „Press to Hell“ wäre da wohl eine Idee.

Denn ich bin zum Derby gekommen, weil ich Pressesprecher des Stammvereins der Mine Monsters bin, der Skaterhockey Abteilung Miners Oberhausen.
Hier sprach mich unser Trainer an und fragte, ob ich auch Interesse hätte über die Mädels zu schreiben.
Da ich schon früher immer mal wieder was vom Roller Derby gelesen habe, sagte ich natürlich sofort zu.
Dies ist jetzt etwas über ein Jahr her und der Sport begeistert mich einfach.
Ich liebe diese Community und Mentalität des Derby, dass „wir sind alle gleich“ und keiner bleibt außen vor passt zu 100 Prozent zu meiner Lebenseinstellung.

Meine Aufgaben im Team kann man wohl damit erklären, dass ich versuche die Mannschaft außerhalb der Halle bekannter zu machen und zwischen Kooperationspartnern, Sponsoren und Presse vermittel und versuche, eine möglichst professionelle Basis für einen baldigen Ligabetrieb zu schaffen.
Die Mannschaft ist im letzten Jahr unglaublich gewachsen.
Nicht nur Intern, sondern auch auf dem Feld machen die Mädels eine gute Figur.