Spielervorstellung „Keilerei“

Einen wunderschönen guten Morgen,

in den letzten Wochen hat unser Team reichlich Zuwachs bekommen, unter anderem durch unseren „Fresh Meat Day“, aber auch durch Interessensanfragen über unsere Facebookseite.
Einer davon ist männlich und hat sich bereits total gut im Team eingefunden. Er unterstützt uns tatkräftig im Training und ist auf Rollen kein Neuling mehr.
Und hier erzählt er mal ein bisschen über sich:

Mein Derby Name ist Keilerei mit der Nummer 184.

Meinen Derby Namen habe ich ziemlich schnell gefunden, die Anlehnung an meinen Namen ist wohl nicht zu überlesen. Zudem mag ich das Wort sehr gerne, für mich drückt es sehr gut aus, dass es beim Roller Derby mal hart zur Sache gehen kann aber der Spaß auch immer dabei mitschwingt.
Die Nummer 184 ist angelehnt an George Orwells Buch „1984“. Politik ist eine Sache für die ich mich sehr interessiere und dieses Buch hat mich ausschlaggebend politisiert, daher diese „Hommage“.
Roller Derby habe ich durch meine Exfreundin kennen und auch lieben gelernt. Zunächst nur als Zuschauer, bis ich merkte, dass ich auch aktiv an diesem Sport teilnehmen möchte, da ich gerne einer Teamsportart nachgehen wollte, wohl die richtige Entscheidung. Vor zwei Jahren habe ich mich dann den Ruhrpott Rollergirls angeschlossen.
Eine Entscheidung, die ich nicht bereue. An dem Sport mag ich viele verschiedene Aspekte. Es gefällt mir immer wieder neue, tolle Menschen kennenzulernen, zudem ist die Stimmung immer sehr familiär. Im Training alles zu geben, über seine Grenzen zu gehen und immer wieder neue Sachen zu lernen ist einfach unbeschreiblich.
Leider musste ich immer wieder berufsbedingte, längere Pausen einlegen. Nach einem beruflichen Wechsel habe ich ich mich dann im Januar entschlossen mich den Mine Monsters anzuschließen.
Eine Entscheidung die ich definitiv nicht bereue, da ich sehr herzlich aufgenommen worden bin und ich mich sehr wohl fühle im Team.




Leave a Reply